mfgschwind human consulting

Soziale Netzwerke

Beziehungspflege und soziale Netzwerke

Frage: Es gibt eine Vielzahl verschiedener sozialer Netzwerke, wie beispielsweise Facebook, LinkedIn und Twitter. Wie wichtig sind solche Plattformen in der heutigen Welt für die Beziehungspflege und können die Netzwerke für die berufliche Karriere genutzt werden?

Antwort: Facebook, Twitter und Co. liegen im Trend und dies nicht mehr nur im privaten Bereich. Wir verbringen viel Zeit mit den sozialen Netzwerken, teilen uns mit und „sammeln“ Freunde. Es stellt sich jedoch die berechtigte Frage, ob diese Plattformen uns nicht noch viel mehr zu bieten haben, denn der Nutzen von Kontakten und Beziehungen ist in vielen Bereichen des Lebens unschätzbar wichtig, dies bringt das Sprichwort „Kontakte schaden nur dem, der keine hat“ auf den Punkt. Die Vernetzung von Menschen entsteht über die Initiative von einzelnen Individuen, die sich durch das Knüpfen von Kontakten Vorteile versprechen. So lassen sich denn auch soziale Netzwerke nutzen, um Beziehungen zu pflegen.

„Networking“
Durch „Networking“ werden gezielt Kontakte aufgebaut und nicht mehr nur wahllos die Anzahl der Freunde maximiert. Wer gezielt netzwerkt, baut sich ein Beziehungsumfeld auf, das ihm Vorteile im Beruf verschaffen kann. Denn viele Jobs werden über lockere Beziehungen vergeben, dies konnte der US-Soziologe Mark Granovetter schon 1974 nachweisen. Er nannte dieses Phänomen „strenght of weak ties“. Dies bedeutet, dass bei einer Jobvergabe diejenigen Kontakte und Personen wichtig sind, zu denen kein enges Verhältnis besteht. Vielmehr spielen Kontakte zu Leuten, die man nicht persönlich kennt, zu denen aber über gemeinsame Bekannte eine Verbindung besteht eine wichtige Rolle. Der Grund liegt darin, dass Personen mit denen wir in engem Kontakt stehen, meistens aus einem ähnlichen Umfeld, Beruf oder Interessenbereich stammen. Durch unterschiedliche Sozialgruppen mit anderen Sichtweisen erweitert sich hingegen Ihr Wirkungsradius, da Sie in neue Ihnen bis anhin verschlossene Bereiche vorstossen können. Und genau diesen Vorteil, der lockeren Beziehungen können Sie durch die sozialen Medien pflegen, in dem Sie sich gezielt mit für Sie interessanten Personen vernetzen.

Was einst als „Vitamin B“ oder „Vetternwirtschaft“ abgewertet wurde, erfährt heute unter der Bezeichnung „social networking“ hohe Beliebtheit. Sie können in Verbindung treten und ein für Sie relevantes Netzwerk von Personen aufbauen. So können Sie beispielsweise auf Twitter gezielt Personen aus Ihrem Fachgebiet folgen und umgekehrt Ihre Tweets verbreiten. Auf LinkedIn und Xing können Sie auf einfache Weise mit Personen in Verbindung bleiben und sich nach und nach ein wirkungsvolles Netzwerk aus verschiedenen Personen aufbauen.

Xing vs. LinkedIn
Sowohl Xing als auch LinkedIn sind webbasierte soziale Netzwerke, die zur Pflege bestehender Geschäftskontakte und zum Knüpfen von neuen Verbindungen genutzt werden können. Im deutschsprachigen Raum ist die im Jahre 2003 gegründete Plattform Xing das bekannteste Businessnetzwerk. Das amerikanische Pendant LinkedIn (ebenfalls 2003 gegründet) ist mit über 150 Millionen registrierten Nutzern hingegen das weltweit grösste Businessnetzwerk und es wächst in rasantem Tempo weiter. Seit 2009 gibt es die amerikanische Plattform auch auf Deutsch. Mit Mitgliedern in über 200 verschiedenen Ländern ist LinkedIn ein international ausgerichtetes Netzwerk, so dass vor allem Kontakte und Beziehungen ins Ausland aufgebaut werden können. Falls Sie sich für einen Job im Ausland umschauen möchten, sind Sie bei LinkedIn genau an der richtigen Adresse. Mit einem Xing  Profil haben Sie jedoch bei der Suche nach einem Job im deutschsprachigen Raum wie der Schweiz, Deutschland oder Österreich bessere Chancen.

Ob Sie sich nun für Xing oder LinkedIn entscheiden, ein professionelles Profil ist die wichtigste Grundlage für eine erfolgreiche Nutzung der Netzwerke. Erstellen Sie deshalb ein aussagekräftiges Profil mit Angaben zu Ihrem Werdegang, Ihren Interessen sowie den Kategorien "Ich suche" und "Ich biete", und halten Sie es stets auf dem neuesten Stand. Seien Sie sich bewusst, dass dies Ihr Aushängeschild ist und Sie sich in einem guten Licht darstellen möchten. Wer sich über die sozialen Netzwerke präsentiert, sollte sich jedoch auch immer über die Öffentlichkeit seiner Beiträge und Informationen bewusste sein.

Michael F. Gschwind, Psychologe und Coach FSP, unterstützt Personen in beruflichen Veränderungsprozessen und Organisationen im Bereich Teamentwicklung und Arbeitszufriedenheit. > www.mfgschwind.ch