mfgschwind human consulting

Tue was dir gefällt

Tue was dir gefällt!

Frage: «Ich stehe vor einer beruflich wichtigen Weichenstellung. Mein Arbeitgeber bietet mir eine interessante Position an, die mir mehr Geld und Prestige einbringt. Mein Lebenstraum ist jedoch ein völlig anderer. Schon immer war ich gerne Gastgeber. Deshalb möchten ich und meine Partnerin ein Bed & Breakfast eröffnen. Die finanzielle Basis steht und ein entsprechendes Objekt ist in Aussicht. Nun befinde ich mich in einem Dilemma. Soll ich auf Sicherheit und Prestige setzen und meine Karriere in der Firma fortsetzen oder das tun, was mir riesigen Spass bereitet?»

Antwort: Es spielen verschiedene bewusste und unbewusste Faktoren bei der Entscheidung, welche Richtung die eigene Laufbahn nehmen soll, eine Rolle. So werden wir durch die Erwartungen anderer (Eltern, Freunde), den eigenen finanziellen Möglichkeiten oder unsere Lebensgeschichte beeinflusst. Personen, die eher einen ängstlichen Charakter besitzen, in ärmlichen Verhältnissen aufwuchsen oder die erlebt haben, wie die Firma der Eltern in Konkurs ging, streben eher nach Sicherheit, andere, geprägt durch einen experimentierfreudigen Charakter oder beeinflusst durch wagemutige Vorbilder, nach Risiko und Abenteuer. Diese Grundtendenzen spiegeln sich in unseren inneren Zweiflern und Befürwortern wider. Sie ringen mit uns um die richtige Entscheidung: „darf ich das, geht das gut, was mache ich, wenn es misslingt, was denken dann die anderen?“

Passung. Nach der Theorie des amerikanischen Psychologen und Erziehungsberaters John L. Holland streben Menschen von sich aus danach, in beruflichen Umwelten tätig zu werden, die mit ihren individuellen Interessen und Fähigkeiten übereinstimmen. Dies bedeutet, dass wir uns Berufe suchen, die den eigenen Fähigkeiten und Interessen entsprechen. Passen Interessen und Fähigkeiten zur gewählten Arbeitsumwelt, erbringen wir bessere Leistungen, sind zufriedener und verbleiben länger in dieser. Wenn also Ihre Interessen und Fähigkeiten zum Führen eines B&B passen, würde Ihnen dieser Entscheid – gemäss Holland – grosse Befriedigung bereiten.

Passion oder Vernunft. Steht bei Ihnen zudem die Leidenschaft Gastgeber zu sein und die Verwirklichung des eigenen Traumes im Vordergrund, sollte Ihnen die Entscheidung noch leichter fallen. Ist für Sie jedoch Vernunft und Sicherheit ein wesentliches Lebensmotto, könnten Sie auch eine «Sowohl aus auch» Lösung anstreben: bei der Firma bleiben, Ihre Karriere weiter vorantreiben und das B&B eröffnen, bis Sie erkennen können, ob der Lebenstraum Ihnen finanziell genügend Sicherheit bietet.

Bei Berufsentscheidungen verbleibt immer – wie bei jeder Entscheidung – ein Restrisiko. Darum entscheiden sich Personen, die in einem ähnlichen Prozess stehen wie Sie, vor- übergehend für mehrere Standbeine. Dies war auch bei mir der Fall. Während der Aufbauphase meiner Selbständigkeit arbeitete ich noch während zwei Jahren im Angestelltenverhältnis weiter. Beispiele von Personen, die es gewagt haben, interessengeleitet ihre Ideen erfolgreich umsetzten, helfen, eigene Entscheidungen voranzutreiben.

Beeindruckt hat mich die Segel- und Tauchlehrerin Barbara Baumann, die eine Einzelfirma für Ausbildungs- und Hochseetörns gegründet hat. Erfolgsgaranten, um ihren Lebenstraum – von Segeltörns in der Karibik zu leben – in die Tat umzusetzen, waren die Faktoren Interesse, Persönlichkeit und Fähigkeit. Insbesondere ihre Passion für das Segeln, Abenteuerlust, handwerkliches Geschick, Stressresistenz, Durchsetzungs- und Kommunikationsfähigkeit sowie der gekonnte Umgang mit den unterschiedlichsten Charakteren. Zur Sicherung der Existenz, baute sie mehrere Standbeine auf: Einerseits arbeitet sie als selbständige Skipperin und Tauchlehrerin in der Karibik, andererseits als Segellehrerin in der Segelschule Neuhuus am Thunersee, als Leiterin des Besucherdienstes der Messe Schweiz und als Maître de Cabin bei Hello Airlines und als Kursleiterin bei Swiss Aviation Training. Das Ganze bereitet ihr riesigen Spass. John L. Holland hätte grosse Freude an ihr.

Michael F. Gschwind, Psychologe FSP, unterstützt als Laufbahnberater und Coach SSCP Personen in beruflichen Veränderungsprozessen. > www.mfgschwind.ch