Michael Francesco Gschwind, Lic. phil. I, Psychologe & Coach FSP

Werdegang und Qualifizierung

15 Jahre Erfahrung in Laufbahn- und Karriereberatung sowie Coaching, Organisations- und Teamentwicklung für Fach- und Führungskräfte und Menschen / Organisationen mit Potential​.

Aus- und Weiterbildung

  • Zertifizierung zum Fachpsychologen für Coaching-Psychologie FSP
  • Weiterbildung zum systemischen Organisationsentwickler zsfb​
  • Konfliktmanagement zsfb Heidelberg
  • Ausbildung zum diplomierten Studien- und Berufsberate BBT​
  • Psychologiestudium an der Universität Basel mit Abschluss lic. phil.
  • Wirtschaftsstudium (2 Semester)
  • Wirtschaftsmatur auf dem 2. Bildungsweg
  • Berufslehre als Biologielaborant bei der Ciba-Geigy AG

Schwerpunkte

  • Laufbahnberatung und Careercoaching für Fach- und Führungskräfte
  • Laufbahnstrategien für Menschen 50plus
  • Führungscoaching und -entwicklung
  • Konfliktcoaching und -moderation
  • Organisations- und Teamentwicklung
  • Assessment-Center und Potentialerfassung
  • Arbeitsbelastung, Stress und Burnout
  • Arbeits- und Lebenszufriedenheit 

Berufliche Funktionen

  • Seit 2002 selbständiger Laufbahn- und Karriereberater, Organisations- und Teamentwickler
  • Stellvertretender Leiter der Abteilung Jugend, Familie und Prävention, Justizdepartement Basel
  • Kinder- und Jugendbeauftragter, Justizdepartement Basel-Stadt​
  • Studien- und Laufbahnberater, Studienberatung Zentralschweiz​
  • Assistent bei Prof. Victor Hobi, Psychiatrische Universitätsklinik Basel
  • Biologielaborant Ciba-Geigy AG

Unterrichtstätigkeiten

  • Hochschule für Technik Rapperswil, MAS Advanced Studies in Human Computer Interaktion Design: Arbeitspsychologie und Kommunikation
  • HFS Wirtschaft BL: NDS Projektmanagement-Praxis: Selbstmanagement und Konfliktmanagement
  • KV Basel: Bewerbungsmanagement, Arbeitsmarkt 50plus
  • Volkshochschule beider Basel: Positive Psychologie, Glück und Lebenszufriedenheit
  • Uni Basel: MAS Verwaltungsrecht, Modul Psychologie
  • Aprentas: Lehrmeisterkurs: Modul Besonderheiten Jugendlicher